Im Wald ist man nicht verabredet
Dramödie von Anne Nather
Regie Cornelia Schäfer / Denis Geyersbach vom Theaterkollektiv „Candlelight Dynamite“
Ausstattung Coco Ruch
SpielerInnen
Naceur Gärtner, Rafael Schrabback, Judith Steinbrecher
ENSEMBLE anzeigen ↓
Dauer 70 min, ohne Pause

„Im Wald ist man nicht verabredet!“ Nein, Elsie erscheint ungebeten – jedoch mit großem Witz und Herz – im Waldidyll der Brüder Simon und Anton. Die Beiden haben sich in eine Hütte fern ab der Zivilisation zurückgezogen. Simon muss sich aus der Welt verabschieden und Anton irgendwann in sie zurückkehren. Doch dann „beginnt die Uhr zu laufen“ und alles wird anders: schräg, zauberhaft, unberechenbar – wie ein Roadtrip an einem Ort, der das ganze Leben umarmt! Eine berührende Hommage an das Zusammensein im Jetzt und Anderswo!

 

 

Fotos: Lutz Edelhoff

empfohlen ab 14 Jahre
Premiere am: 08.11.2019
Verlag: HARTMANN & STAUFFACHER, Köln