Erfurter Galionsfiguren
Straßentheater zu 1275 Jahre Erfurt
Texte Andreas Ittner
Einstudierung Renate Lichnok

Im Jahre 2017 feierte die Stadt Erfurt den 1275. Jahrestag ihrer Ersterwähnung. In diesen zwölf Jahrhunderten haben zahlreiche Personen gelebt, die untrennbar mit der Geschichte der Stadt verbunden sind, die im übertragenen Sinne auch ihre Galionsfiguren sind. Aus diesem Anlass inszenierten wir historische Persönlichkeiten, die in ihren Verlautbarungen alle Bezug zur Stadt Erfurt genommen haben. Zum Krämerbrückenfest gab es die Premiere – auf vollem Benediktsplatz. Es war schon eindrucksvoll, wie die 9 Akteure alle ihre Rolle behaupteten und auf Knopfdruck durch einen Passanten ihre Texte von sich gaben, jeder in seiner Art ganz individuell und doch schienen alle wunderbar zusammen zu passen. Flankiert wurde die Aktion durch 4 junge Marktfrauen, die – auch im Kostüm – die Passanten und Gäste in das Spiel einführten und sie animierten, die kleine Glocke zu betätigen.

 

Premiere am: 17.06.2017